Allgemeine Nutzungsbedingungen

§ 1 Vertragsgegenstand
 
(1) Die WOBAK Städtische Wohnungsbaugesellschaft mbH Konstanz (nachfolgend „WOBAK“) stellt ihren Nutzern (nachfolgend „Kunden“) im Internet unter www.wobak.de ein Online-Kundenportal (nachfolgend „Onlineportal“) kostenfrei zur Verfügung. Über das Onlineportal können Kunden Angelegenheiten im Zusammenhang mit ihren aktiven Verträgen in den Bereichen Mietverhältnis und Mitglieder mit der WOBAK online abwickeln, Informationen rund um ihr(e) Vertragsverhältnis(se), ihre Wohneinheit(en) und das gesamte Wohnobjekt abrufen und mit der WOBAK in Kontakt treten. Über diesen Onlinezugriff können Kunden außerdem weitere Informationen wie Vertragsdaten und ausgewählte Vertragsdokumente einsehen sowie selbst aktiv werden, z. B. eine Änderung der Bankverbindung anfordern oder Formulare ausdrucken.
 
(2) Anbieter des Onlineportals ist:
WOBAK Städtische Wohnungsbaugesellschaft mbH Konstanz
Benediktinerplatz 7
78467 Konstanz
Telefon: +49 (0)7531 - 9848-0
Fax: +49 (0)7531 - 9848-50
E-Mail: info@wobak.de


(3) Der Kunde erklärt mit seiner Registrierung, dass er das Onlineportal nutzen möchte und die zugehörigen Nutzungsbedingungen und die gesonderte Datenschutzerklärung anerkennt. Diese Nutzungsbedingungen regeln ausschließlich das Verhältnis zwischen der WOBAK und dem Kunden in Bezug auf das Onlineportal. Ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem technischen Dienstleister, der das Portal zur Verfügung stellt, kommt nicht zustande.
 
(4) Das Onlineportal ist ein freibleibendes Angebot der WOBAK. Weiterhin bleibt es der WOBAK vorbehalten, den Betrieb des Onlineportals jederzeit ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise, vorübergehend oder endgültig einzustellen.
 
 
§ 2 Registrierung / Pflichten des Kunden
 
(1) Die Nutzung des Onlineportals bedarf einer vorherigen Registrierung des Kunden, die online vorgenommen werden kann. Der Kunde kann sich unter Angabe seines persönlichen Registrierungscodes, einer gültigen E-Mail-Adresse als Benutzername und eines selbst generierten Passworts online registrieren. Der persönliche Registrierungscode wird dem Kunden von der WOBAK zugesendet. Etwaige Eingabefehler während der Registrierung kann der Kunde bei der abschließenden Bestätigung erkennen und mit Hilfe der Lösch- und Änderungsfunktion vor Absendung des Registrierungsantrages korrigieren.
 
(2) Nach der Eingabe der persönlichen Daten des Kunden in das entsprechende Anmeldeformular erhält der Kunde eine E-Mail mit einem Aktivierungslink an die angegebene E-Mail-Adresse. Nach Betätigung des Aktivierungslinks ist der Kunde für das Portal registriert und kann sich mit seinem Benutzernamen und Passwort in dem Onlineportal anmelden.
 
(3) Der Kunde ist verpflichtet, seinen Benutzernamen und das Passwort vor dem Zugriff durch unberechtigte Dritte geschützt aufzubewahren und diese Angaben nicht an Dritte weiterzugeben. Insbesondere hat der Kunde die WOBAK unverzüglich darüber in Kenntnis zu setzten, wenn er vermutet, dass unberechtigte Dritte von seinem Passwort Kenntnis erlangt haben.
 
(4) Der Kunde kann sein Passwort jederzeit ändern und ist verpflichtet, von dieser Möglichkeit in regelmäßigen Abständen (mindestens alle 3 Monate) Gebrauch zu machen. Der Kunde hat sein Passwort unverzüglich zu ändern, wenn er den Verdacht hat, dass eine unbefugte Person in den Besitz von Benutzernamen und Passwort gekommen ist. Durch die Änderung des Passwortes wird das bisherige Passwort ungültig. Aus Sicherheitsgründen muss das Passwort die folgenden Anforderungen erfüllen: Das Passwort muss eine Länge von mindestens 8 Stellen inkl. 2 Ziffern und Groß-/Kleinschreibung enthalten.
 
(5) Der Kunde ist verpflichtet, Änderungen seiner persönlichen Angaben (E-Mail- Adresse, Telefonnummer) unverzüglich im Onlineportal zu aktualisieren.
 
(6) Mit der Registrierung erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass seine Stammdaten, die sich dem Vertragsverhältnis zwischen ihm und der WOBAK ergeben (die ohnehin bei der WOBAK während der Laufzeit des Vertragsverhältnisses und ggf. - soweit datenschutzrechtlich zulässig - auch darüber hinaus gespeichert sind), auch im Rahmen des Onlineportals genutzt, gespeichert und / oder verarbeitet werden, soweit dies für den Betrieb des Portals erforderlich ist. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung enthalten.
 
(7) Der Kunde darf keine Informationen mit rechts- oder sittenwidrigen Inhalten an das Portal übermitteln oder in das Internet über den Account einstellen und/oder auf solche Informationen hinweisen / diese verlinken. Dazu zählen vor allem Informationen, die im Sinne der §§ 130, 130a und 131 StGB der Volksverhetzung dienen, zu Straftaten anleiten oder Gewalt verherrlichen oder verharmlosen, sexuell anstößig sind, im Sinne des § 184 StGB pornografisch sind, geeignet sind, Kinder oder Jugendliche sittlich schwer zu gefährden oder in ihrem Wohl zu beeinträchtigen oder das Ansehen Dritter schädigen können. Darüber hinaus hat der Kunde die Urheber- und Marken-, Patent-, Namens und Kennzeichenrechte sowie sonstigen gewerblichen Schutzrechte und Persönlichkeitsrechte Dritter zu beachten.
 
 
§ 3 Verfügbarkeit des Onlineportals / Willenserklärungen
 
(1) Aus technischen Gründen (z. B. zu Wartungszwecken) kann es vorkommen, dass das Onlineportal zeitlich und/oder inhaltlich nur eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden kann. Dies gilt insbesondere, wenn Störungen vorliegen, die außerhalb der Betriebssphäre der WOBAK liegen.
 
(2) Eine jederzeitige Verfügbarkeit des für den Kunden kostenfreien Onlineportals und/oder der darin hinterlegten Informationen kann nicht gewährleistet werden. Der Kunde ist gehalten, wichtige Informationen, die er im Rahmen des Portals hinterlegt oder gespeichert hat, anderweitig zu sichern, da die ständige Abrufbarkeit dieser Informationen über das Onlineportal nicht gewährleistet werden kann.
 
(3) Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass die Kommunikation über das Kundenportal im Zweifel nicht die rechtlichen Anforderungen erfüllen kann, die an die Form oder den Zugang von rechtsverbindlichen Willenserklärungen gestellt werden. Der Kunde sollte daher für wichtige rechtserhebliche Willenserklärungen einen anderen Kommunikationsweg wählen, um den jeweiligen gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden. Soweit z.B. ein Nutzungsvertrag des Kunden für die Kündigung die Schriftform vorsieht, kann die Kündigung nicht wirksam über das Portal erklärt werden.

 
§ 4 Laufzeit / Kündigung / Sperrung
 
(1) Nach Registrierung des Kunden läuft der Vertrag über die Nutzung des Kundenportals mit unbestimmter Laufzeit, endet aber spätestens 24 Monate nach Beendigung des Nutzungsverhältnisses bzw. der vertraglichen Beziehungen zwischen dem Kunden und der WOBAK, gleich aus welchem Rechtsgrund (wirksame Kündigung, Zeitablauf etc.).
 
(2) Der Vertrag zur Nutzung des Onlineportals kann unabhängig davon vom Kunden jederzeit, von der WOBAK mit einer Kündigungsfrist von 1 Woche in Textform (d. h. per Brief, E- Mail oder Telefax) gekündigt werden. Eine Deaktivierung des Accounts durch den Kunden gilt als Kündigung.
 
(3) Die Kündigung oder die Beendigung des Vertrages zur Nutzung des Onlineportals führt zur Sperrung des Zugriffs des Kunden auf das Onlineportal.
 
(4) Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes ist die WOBAK berechtigt, den Zugang für einen Kunden vorübergehend oder dauerhaft fristlos zu sperren. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn der Kunde oder ein unbefugter Dritter das Onlineprotal missbräuchlich nutzen, oder wenn der Kunde nachhaltig gegen Vorschriften der vorliegenden Nutzungsbedingungen verstößt.
 
 
§ 5 Haftungsbeschränkung
 
(1) Die im Onlineportal abrufbaren Informationen haben für den Kunden einen rein informatorischen Charakter. Für die Richtigkeit der Informationen übernimmt die WOBAK insoweit keine Haftung.
 
(2) Die WOBAK haftet im Übrigen für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit unbeschränkt. Ferner haftet sie für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages zur Nutzung des Onlineportals überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Im letztgenannten Fall haftet die WOBAK jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Die WOBAK haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt ebenfalls unberührt.
 
(3) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Die WOBAK haftet insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Onlineportals.
 
(4) Eine Haftung der WOBAK für Schäden, die durch den Missbrauch des Passwortes oder durch fehlerhafte Eingaben im Onlineportal verursacht werden, ist ausgeschlossen. Der Kunde hat alle von ihm eingegebenen Daten auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu prüfen und trägt daher die alleinige Verantwortung für die von ihm eingegebenen Daten.
 
 
§ 6 Datenschutz
 
(1) Alle im Onlineportal hinterlegten und/oder abrufbaren personenbezogenen Daten werden gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen der Datenschutzgrundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes nur erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit dies zur Begründung, inhaltlichen Ausgestaltung oder Änderung eines bestehenden Vertrages zwischen dem Kunden und der WOBAK erforderlich ist sowie für die in §1 genannten Zwecke des Onlineportals.
 
(2) Der Kunde wird bei der Registrierung über Art, Umfang und Zweck der Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Übermittlung personenbezogener Daten in einer gesonderten Datenschutzerklärung unterrichtet.
 
 
§ 7 Änderung dieser Nutzungsbedingungen
 
(1) Neben diesen Nutzungsbedingungen des Onlineportals der WOBAK gelten die jeweils gültigen Vertrags- und Geschäftsbedingungen anderer Rechtsgeschäfte uneingeschränkt weiter. Die Bestimmungen des Nutzungsvertrages zwischen dem Kunden und der WOBAK sowie anderer Verträge zwischen dem Kunden und der WOBAK bleiben von den vorliegenden Nutzungsbedingungen unberührt.
 
 
§ 8 Schlussbestimmungen
 
(1) Die Vertragssprache ist deutsch. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des CISG. Zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.
 
(2) Soweit der Kunde bei Abschluss des Vertrages seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hatte und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung verlegt hat oder sein Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz der WOBAK.
 
                     
 
Stand: Mai 2020